Ferienziel Krakower See

Krakower See, Mecklenburger SeenplatteDer Krakower See ist einer der schönsten Seen des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Der See ist reich an Buchten, Inseln und Halbinseln. Die Ufer werden gesäumt von Wäldern, Hügeln, Wiesen und Feldern.
Touristisch ist die Ferienregion nach wie vor eher wenig erschlossen, womit er sich von den anderen Großseen der Mecklenburgischen Seenplatte wohltuend abhebt. Größte Siedlung ist die Stadt Krakow am See. Es gibt mehrere kleinere Hotels. Die meisten Urlauber wohnen in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung.

Winter Krakower SeeDer Krakower See gehört zu den acht Großseen der Seenplatte in Mecklenburg. Nach Müritz, Plauer See, Kummerower See, Kölpinsee und Tollensee ist er der sechstgrößte der Großseen. Er liegt an der nordwestlichen Ausdehnung der Seenplatte, nördlich des Plauer See. Das Naturschutzgebiet "Krakower Obersee" wurde schon 1939 ausgewiesen und ist eines der älteseten Naturschutzgebiete seiner Art. Hier siedeln seltene Wasservögel, auch der Seeadler.

Rund um den Krakower See liegen noch fast hundert kleinere und größere Seen. Bekannt sind der Dobbertiner See mit seinem berühmten Kloster oder der Drewitzer See, an dem einst die Spitzen der DDR Urlaub machten. Neben den bekannten Seen wartet manch kleinerer See im Wald darauf, entdeckt zu werden.

Die meisten Urlauber finden am Krakower See Ruhe und Natur. Im Sommer stehen die Bademöglichkeiten am See im Vordergrund. Im Herbst locken die drei um liegenden Naturparks zum Wandern und Radfahren. Neben den Erholungssuchenden sind auch Familien mit Kindern eine Haupturlaubergruppe: für sie hier die Ausflugstipps. Eine weiter Gruppe sind Urlauber mit Hund, in diesem Teil der Mecklenburgischen Seenplatte den Raum und die Möglichkeiten finden um mit Ihrem Hund Urlaub zu machen.

Eine spezielle Urlaubergruppe sind die Angler, die ihr Glück am und auf dem See versuchen. Einige Informationen zum Angelurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte finden Sie im Bereich Angeln am Krakower See.