Drucken

DAV- und LAV-Gewässer

Veröffentlicht in Angeln

Welcher See in Mecklenburg ist ein DAV-Angelgewässer? Wo darf ich als Mitglied im Angelverein angeln? Diese Frage stellen Urlauber in Mecklenburg immer wieder. Deshalb hier die Antworten rund um DAV, LAV und VDSF.

 

Angelgewäseeer MecklenburgDer Deutsche Anglerverband (DAV) und Landesanglerverband Mecklenburg (LAV) sind Dachverbände der Angelvereine. Prinzipiell besteht für die Mitglieder dieser Verbände, die Möglichkeit in bestimmten Gewässern zu angeln. Allerdings ist die Lage in Mecklenburg etwas kompliziert. Das liegt daran, dass es in Deutschland immer noch zwei bundesweite Angelverbände gibt: den DAV und den VDSF (Verband deutscher Sportfischer).

 

Der DAV verfügt in Mecklenburg nur über wenige Gewässer, von denen sich die meisten nicht an der Seenplatte, sondern in Vorpommern befinden. DAV-Angelgewässer in Nähe des Krakower See sind mir nicht bekannt. Hier die Liste der Gewässer des DAV in Mecklenburg.

 

Beim LAV-Mecklenburg (wird beim VDSF als Landesverband gelistet) sieht die Sache besser aus. Zu bedenken ist aber: DAV-Mitglieder oder VDSF-Mitglieder aus anderen Bundesländern dürfen in LAV-Gewässern in Mecklenburg nicht ohne weiteres angeln. Um Gewässer des LAV in Mecklenburg beangeln zu können, muss man sich eine Gastangelberechtigung besorgen und bezahlen. Hier finden Sie eine Ausstellung der Preise der Gastangelberechtigungen.

 

Angelgewässer MecklenburgAußerdem gibt es noch eine Einschränkung: LAV-Angelgewässer, die von der Berufsfischerei bewirtschaftet werden, dürfen nur von LAV-Mitgliedern nicht aber von Gastanglern beangelt werden. Mitglieder des LAV in Mecklenburg, die eine Jahreskarte gelost haben, dürfen in allen LAV-Gewässern angeln.

 

An folgenden Gewässern in der Nähe des Krakower See können Gastangler (mit Gastangelberechtigung) beispielsweise fischen (Stand 06/2011).

 

  • Der Grimmsee liegt zwischen Serrahn und Zietlitz und ist circa sieben Hektar groß. Die maximale Tiefe beträgt gut vier Meter. Im Grimmsee schwimmen Hecht, Barsch, Weißfisch und angeblich auch Aale. Anbei eine Tiefenkarte hier.
  • Der Wilsener See ist nur knapp drei Hektar groß, dafür aber relativ tief. Im Bestand gibt es Weißfisch, Karpfen, Barsch und Hecht. Den See findet man an der L11 von Kuchelmiß Richtung Wilsen.
  • Der Krebssee bei Koppelow versteckt sich hinter einem kleinen Wäldchen etwa 500 Meter östlich von Koppelow. Unter der Wasseroberfläche (5 Hektar) leben Barsch, Weißfisch und Hecht.
  • Einige Kilometer weiter in Richtung Teterow befindet sich Krebssee bei Langhagen. Mit 14 Hektar ein Gewässer von ansehnlicher Größe beheimatet Weißfisch, Barsch, Hecht und Aal. Er ist bis zu sieben Meter tief. Man gelangt zum See wenn man der L11 Richtung Teterow folgt und hinter Langhagen rechts in Richtung des Weilers Krevtsee abbiegt. Wer eine Tiefenkarte benötigt, bekommt sie hier.
  • Größtes LAV-Angelgewässer in der Umgebung (54 Hektar) und gut zu erreichen ist der Linstower See. Ausgestattet mit einer kleinen Insel und breiten Schilfgürteln beherbergt er Barsch, Weißfisch, Hecht und angeblich auch Karpfen und Aal. Man erreicht den See, wenn man die Ortschaft Linstow durchquert. Auch hier gibt es eine Tiefenkarte.

 

Und zum Schluss noch ein See für den die LAV-Gastangelberechtigung nicht gilt. Wohl aber dürfen Mitglieder des Verbandes aus Mecklenburg mit Jahreskarte hier angeln. Der Langhagener See liegt herrlich in der Schwinzer Heide umgeben von viel Wald. Er hat eine Größe von fast vierzig Hektar und man kann Barsch, Hecht und Weißfisch angeln. Ausgangspunkt ist die Ortschaft Wooster Teerofen.

 


Diese Artikel interessieren Leser, die sich für DAV- und LAV-Angelgewässer interessiert haben:

 

 

Kommentare (5)
5Freitag, 23. März 2012 23:15
Frager


Gibts jetzt irgendwelche Neuerungen? Gehen DAV und VDSF auch in Mecklenburg zusammen?


4Montag, 26. Dezember 2011 13:28
Werni56


Ich finde das ist kein Wirrwarr. Hier ist doch klar beschrieben, wo man angeln darf mit welchem Schein.


3Dienstag, 01. November 2011 09:53
warth


Bin an Angelgewässer Raum Müritznatonalpark interressiert, keiner kann sagen was darf beangelt werden,was gehört dem Bork in Wesenberg,welche Seen im Natonalpark sind tabu.


2Montag, 01. August 2011 09:13
Dietmar


Das ist ein Wirrwarr bei euch in Mecklenburg


1Mittwoch, 22. Juni 2011 22:49
georg
Gastangelkarte lohnt sich für Urlauber nicht. Dann besser Wochenkarte Krakower See