Drucken

NUP - Güstrow

Veröffentlicht in Ausflugstipps

Der NUP (Natur- und Umweltpark) in Güstrow ist eine Mischung aus Zoo, Wildgehege, Lern- und Erlebnismuseum, Abenteuerspielplatz und außerdem ein einfach schöner Platz zum Spazierengehen.

 

Es gibt einige Gründe um einmal ein paar Stunden oder eine Tag im NUP zu verbringen. Erste Zielgruppe sind Familien mit Kindern. Seien es Einheimische oder Urlauber, die ihren Urlaub in einem Ferienhaus am See verbringen. Zu bestaunen gibt es Bären, Wölfe und andere Tiere. Aber auch wer Klettersteige, Streichelzoo und Spielplätze sucht, kommt auf seine Kosten. Da bietet der Park einiges.

 

raufende Bären im NUP GüstrowEinheimische Raubtierarten sind in einem Teil des Parkes untergebracht, dem man den passenden Namen Raubtier-WG gegeben hat. Das Gelände ist ziemlich verschlungen und mit allerlei Verstecken und Höhlen durchzogen. Ein Highlight ist das Wolfsrudel, das man von einer Aussichtsbrücke, die über das Gehege führt, beobachten kann. Beeindruckend ist auch der Bärenberg. Im Februar waren wir einmal ziemlich allein im Park und  konnten ungestört zwei Bären, mit den schönen Namen Fred und Frode, beim Spielen (Raufen oder Balzen) beobachten. Das war wirklich ein Erlebnis. Fütterungen finden täglich statt. Um 13 Uhr 30 in der Raubtier-WG und um 14 Uhr 30 bei den Bären. (Stand April 2011)

 

Neben den Raubtieren leben noch weitere ungefährlichere Tiere im NUP. In den Wildgehegen kann man einheimische Tiere (Wildschweine, Rehe und Hirsche) bestaunen und füttern. Dazu gibt es noch eine Menge Vögel, die in Volieren untergebracht sind. Mir hat noch das begehbare Eulengehege gut gefallen.

 

Spaß kann man auch in den neu eingerichteten Kletterpfaden haben. Hat mir (obwohl nicht Kind) auch sehr gut gefallen. Eine vernünftig aufbereitete Ausstellung zum Thema Umwelt-Mensch-Natur gibt es auch. Das ein oder andere kann man da auch als Erwachsener erfahren.

 

An weiteren "Indooraktivitäten" gibt es noch den Aquatunnel. Laut Werbung - eine Wanderung durch einen Fluss. Stimmt in Wirklichkeit auch, allerdings ist so eine Wanderung durch einen deutschen Fluss eher grün und trüb. Wer also bunte Papageienfische in kristallblauen Wasser erwartet, wird enttäuscht. Dafür gibt es einheimische Fische, eher lehrreich als beeindruckend.

 

Besucher, die ein wenig weiter gehen wollen, sind die Feuchtwiesen im hinteren Teil des Parks eine lohnenswerte Alternative. Hier kann man, von sicheren Stegen aus, das Moor genießen.

 

Der Park ist ganzjährig geöffnet. Die Öffnungszeiten verlängern sich ab dem 1. April (9 Uhr bis 19 Uhr). In der Nebensaison , ab dem 1. November, hat der Park bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis für Erwachsene ist 8,50 Euro. Ermäßigte Eintrittspreise gibt es für Schüler, Studenten, Senioren und Menschen mit Behinderung (ein Euro weniger). Kinder ab drei Jahren zahlen 4 Euro, ebenso wie Hunde. Es gibt Rabatte für Familien. (Stand 03/2011)

 

Steckbrief:

Besichtigungsdauer

3 Sunden bis den ganzen Tag

für Kinder geeignet

sehr

für Hunde geeignet

ja

für Kinderwagen geeignet

ja, bedingt

Einkehrmöglichkeit

ja

bei Regen geeignet

teilweise

Entfernung von Krakow am See

17 Km

 

Anfahrt per PKW von Krakow am See: Ort Richtung Norden verlassen. Der B 103 in Richtung folgen. nach circa 16 Km vor Güstrow. Rechts an einer Kreuzung mit Ampeln abbiegen. Der Park ist ausgeschildert.

 

 

 


Diese Artikel interessieren Leser, die sich für NUP Güstrow interessiert haben:

 

 


Kommentare (8)
8Dienstag, 04. September 2012 11:30
kerzmann


kann man den ganzen Tag verbringen


7Mittwoch, 30. Mai 2012 14:54
Ranker
Die RaubtierWG ist interessant und die Kletterpfade sind cool.
6Donnerstag, 01. September 2011 13:08
Familie Rohner


Trotz schlechtem Wetter ein gelungener Ausflug


5Sonntag, 10. Juli 2011 20:13
guggi


Gut, dass man Hunde mit reinnehmen kann. Haben den Tag sehr genossen.


4Sonntag, 12. Juni 2011 17:57
noname
die kletterpfade sind klasse
3Sonntag, 22. Mai 2011 22:36
Miriam


Der NUP ist super. Aber, was mir nicht gefällt, sind die Greifvögel, die in Käfigen gehalten werden. Passt nicht zum Gesamtkonzept Naturschutz und artgerechte Tierhaltung.


2Montag, 16. Mai 2011 22:41
Scifi-Scully


Meine Nichte -3 Jahre - findet es super


1Mittwoch, 04. Mai 2011 22:42
Familie Scherffler
Uns hat der NUP gut gefallen. Vorallem weil das Glände so groß ist und wir trotz des ziemlich dichten Andrangs in der Osterwoche ein ruhiges Plätzchen finden konnten. Ansonsten ist es ein Wildgehege mit einem schönen Spielplatz.