Drucken

Die Anreise

Veröffentlicht in Reiseplanung und nützliche Tipps

Fast alle Urlauber reisen mit dem eigenen PKW ins Ferienhaus am Krakower See an.

 

Ausnahmen bestätigen die Regel: Wer nicht mit dem Auto anreist, kommt mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem Flugzeug. Mit der Bahn wird es da schon schwieriger. Deswegen zuerst: Anreise mit dem Auto nach Krakow am See:

 

Westliche Route: Für Urlauber aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, westliches Niedersachsen, NRW, westliches Rheinland-Pfalz und dem Saarland

 

Eine der touristischen Hauptrouten in Deutschland ist die A 1 über Köln, Ruhrgebiet, Bremen und Hamburg. Problematisch gestaltet sich diese Strecke vor allem seit die A 1 zwischen Bremen und Hamburg ausgebaut wird. Die Hälfte der knapp 100 Kilometer ist im Moment eine Baustelle. Ist man glücklich in Hamburg angekommen, geht es weiter über die A 24 Richtung Berlin. Dann bieten sich dem hoffentlich noch gut gelaunten Urlauber mehrere alternative Routen an.

 

Hier meine persönliche Lieblingsroute: Am Dreieck Schwerin auf die A 14 Richtung Schwerin. Abfahren an der Anschlussstelle Schwerin Ost, auf die B 321 Richtung Crivitz. Jetzt ist man mitten in der mecklenburgischen Provinz. Hinter Crivitz auf die L 15 Richtung Goldberg. Jetzt zuckelt man durch einige Dörflein und überquert die Warnow. In den Dörfern sollte man mit der Geschwindigkeit aufpassen. Manchmal blitzt es.

 

In Goldberg biegt man links ab Richtung Goldberg und Dobbertin und durchquert den Ort Goldberg. Hinter dem Ort sieht man rechter Hand den Goldberger See. Jetzt aufpassen: Etwas versteckt geht es rechter Hand auf einer kleinen Straße Richtung Krakow am See.

 

Die K 35, die mitten durch den Naturpark Schwinzer Heide führt, ist ein Erlebnis an sich. Wegen des Straßenbelags und dem riesigen Waldgebiet, durch das sie führt. Nach geraumer Zeit steht man am Ende des Waldes an einer Kreuzung. Die B 103 führt rechter Hand nach Krakow am See.

 

Zentrale Route: Für Urlauber aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, östliches Niedersachsen, Hessen, östliches Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

 

Zunächst geht’s mal los über die A 5 und A 7 (Richtung Norden). Bei Braunschweig folgt man der A 2 Richtung Osten. Berlin umschifft man über die A 10 (am Dreieck Werder, Richtung Norden). Kurz darauf trifft man am Dreieck Havelland auf die A 24, der man Richtung Hamburg folgt. Noch einmal die Autobahn wechseln, muss man am Dreieck Wittstock, wo die A 19 Richtung Rostock abgeht. Zwei Abfahrten stehen zur Wahl. Urlauber, die ihr Domizil am südlichen Ende des Sees haben, nehmen die Abfahrt Linstow und fahren weiter Richtung Krakow am See. Alle anderen verlassen die A 19 an der Anschlussstelle Krakow am See und fahren, o Wunder, Richtung Krakow am See.

 

Östliche Route: Für Urlauber aus Bayern, Sachsen und Thüringen.

 

Auf der A 9 oder A 13 auf den Berliner Ring (A 10) kommend Richtung Hamburg haltend. Dann ab Dreieck Havelland genau wie auf der zentralen Route.

 

Alternative: Flugzeug und Mietwagen
 

Eine andere Möglichkeit ist das Flugzeug mit Zielflughafen Rostock in Kombination mit einem Mietwagen. Angeflogen wird Rostock unter anderem von Frankfurt, Köln/Bonn, Stuttgart, München, Wien und Zürich. Mitwagen sollte am Flughafen vorbestellt werden. Vom Flughafen Rostock sind es dann noch mal knapp 40 Kilometer bis Krakow am See.

 

Auch möglich: Die Bahn

 

Der Bahnhof in Krakow am See wird seit dem Jahr 2000 nicht mehr von regulären Zügen angefahren. Als alternative Bahnhöfe stehen Güstrow oder Karow zur Verfügung. Die Anbindung nach Krakow am See per Bus ist dann aber eher mäßig. Die wenige schlimmere Wahl ist meines Erachtens die Anreise über Güstrow.

 

Ab September könnte es aber doch wieder eine Möglichkeit geben direkt mit dem Zug nach Krakow am See zu gelangen. Dann wird nämlich die Strecke von Berlin nach Rostock zwischen Waren und Lalendorf gesperrt. Die Züge werden über Karow und Krakow am See umgeleitet. Es wird gefordert, dass an den Bahnhöfen in Malchow und Krakow am See gehalten wird.

 

Fleißig: Das Fahrrad
 

Immer mehr Radreisende entdecken die Ferienregion Krakower See. Die meisten folgen dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen, der durch Krakow am See verläuft.

 

Menü: Reiseplanung Krakower See